Weitere Techniken

Hier einige weitere Techniken für die rechte Hand.

Sweeping

Oder auch "Sweep Picking". Dabei werden mehrere Saiten mit einem Plektron angeschlagen. Allerdings klingen die Saiten einzeln, anders als beim Akkord. Das wird erreicht, indem die linke Greifhand die Saiten dämpft.

Mit dieser Technik können kleine Melodie-Parts schneller gespielt werden bzw. gleichmäßigere Übergange geschaffen werden.

Tremolo

Bezeichnet das schnelle Zupfen einer einzelnen Saite (oft auch nur eines einzelnen Tones), unter Zuhilfenahme aller Finger. Meist werden hierbei die Fingerfolgen p-a-m-i oder i-m-a-c verwendet (siehe auch Seite "Zupfen"). Durch das schnelle Zupfen soll erreicht werden, das der Ton lang anhaltend ist.

Tapping

Gitarrentechnik Two-Hand-TappingAuch bekannt unter "Two-Hand-Tapping" oder "Right-Hand-Tapping". Hierbei werden Finger der rechten Hand zusätzlich für Hammerings (siehe "Pull & Hammer") hinzugenommen.

Wie beim Hammering, wird beim Tapping die entsprechende Saite so schnell und hart mit dem Finger der rechten Hand auf den Bund gedrückt, dass sie dabei in Schwingung gerät, ohne das ein Zupfen oder Anschlagen notwendig ist.

Diese Technik wird meines Erachtens häufiger bei der E-Gitarre anzutreffen sein, als bei der Akustik-Gitarre, und ihr folgen meist eine Gruppe von Hammer-On und Pull-Off. Somit lassen sich extrem schnelle und virtuose Tonfolgen erzeugen.

Golpe

So nennt sich das Schlagen der Finger auf die Gitarrendecke. :-)