Blues Scale (A)

Wie wir eben schon festgestellt haben, klingt die Moll-Pentatonik schon irgendwie nach Blues. Aber da fehlt noch eine Kleinigkeit, die Blue-Note. Dies ist ein Ton zusätzlich, damit die Moll-Pentatonik nicht mehr so weich klingt, und sie somit zur Blues-Scale wird! Aber geht sparsam mit der Blue-Note um.

Blues-Scale mit Pentatonik Position 1
Betrachte es nicht als neue Scale, sondern als normale Pentatonik, nur das ein Punkt mehr dazu gekommen ist. Und so sieht das dann aus.


Diese Blues-Scale kann in jedem Stück gespielt werden das in A-Moll gespielt wird. Ist ja klar, immerhin ist es ja auch die Moll-Pentatonik. Ja ABER, sie wird auch und insbesondere in Stücken in A-Dur gespielt! Und das, obwohl die Töne garnicht alle zur A-Dur Tonleiter gehören. So ist das mit den Solos! (Weitere Details dazu gibt es in der Theorie-Sektion.)

Wie hört sich das dann so an?

Hier ein kleines Beispiel. Ich war so frei und habe hier und da einen Effekt mit hinzu genommen (Techniken).


Solang Du die Punkte triffst, kannst Du also garnicht mehr falsch spielen. Genial! Damit kannst Du schon richtig tolle Sachen machen.