Standard-Blues

Der einfachste, von allen gekannte und benutzte Standard-Blues in A. Anstatt nun einfach die Akkorde hintereinander zu spielen, nehmen wir nur die einzelnen Töne. Welche wären das beim A7 Akkord? Schnappen wir uns drei davon, und spielen sie wie folgt (Rhythmus genauso, wie im Daumen-Blues bereits kennengelernt):

Tabulatur Standard Blues A7
Standard Blues A7.mp3 (44 kB)

Zum Drücken nehmt immer abwechselnd den Zeige- und Mittelfinger, und zum Anschlagen der Saiten den Daumen.

Schön und gut, dass könnte für die anderen Akkorde auch gemacht werden. Aber machen wir es uns einfacher. Die Subdominate ist eine Quarte entfernt. Und was kennen wir noch mit Quarten-Abständen? Also spielen wir genau das Gleiche, nur alles eine Saite tiefer. Schon haben wir D7.

Tabulatur Standard Blues D7
Standard Blues D7.mp3 (44 kB)

Für den nächsten Akkord (Dominante, E7) wird das ähnlich gemacht. Also einfach alles wie beim D7, nur zwei Bünde nach oben verschoben (große Sekunde).

Tabulatur Standard Blues E7
Standard Blues E7.mp3 (44 kB)

Nun stopft alles in das 12-Bar-Blues Schema, und fertig ist der erste Blues in A:
 

| I (A7) | I (A7) | I (A7) | I (A7) |
| IV (D7) | IV (D7) | I (A7) | I (A7) |
| V (E7) | IV (D7) | I (A7) | V (E7) |


Der letzte E7 wird ein wenig variiert:

Tabulatur Standard Blues Ending
Wer nicht mit dem Daumen spielen möchte, sondern mit Plektron oder mit den Fingern, muss das Stoppen der Saiten anstatt mit dem Daumen, dann mit den Fingern der linken Hand machen.
Siehe Bereich Techniken - Drücken* - "Staccato (Dämpfen)"

Hier einmal ein Durchgang aller 12 Takte: Standard Blues 12bar.mp3 (502 kB).
Probiert ein wenig damit rum, oder erstellt einen Blues in einer anderen Tonart, und oder ein anderes Blues-Schema verwenden.