Dur
C-Dur Akkord   C-Dur (einfach)

Verschiedene Stellungen mit dem Daumen oder Handballen hinten probieren, ebenso das drehen der Finger. Der Ringfinger und der Zeigefinger machen die meißten Probleme.
 

Foto Akkord C-Dur


D-Dur Akkord   D-Dur (einfach)

Der Ringfinger berühert meißt die E-Saite und der Mittelfinger wird zuwenig gedrückt.
 

Foto Akkord D-Dur


E-Dur Akkord   E-Dur (einfach)

Zeige- und Ringfinger berühren die untere Saite.
 

Foto Akkord E-Dur


F-Dur Akkord   F-Dur (schwer)

Üben, üben, üben. Der schwierigste Dur-Akkord. Den Daumen von Hinten mittig setzen. Vorübung: Mit Mittel-, Ring- und Kleinenfinger E-Dur üben, und den Barreé separat. Wichtig ist beim Barreé, dass "nur" die oberste und die beiden unteren Saiten klingen müssen (nicht die in der Mitte).
 

Foto Akkord F-Dur


G-Dur Akkord   G-Dur (mittel)

Auf dem Foto ist eine andere Variante mit den Fingern zu sehen.
 

Foto Akkord G-Dur


A-Dur Akkord   A-Dur (einfach)

Finger schön zusammendrücken, und mit dem drehen der Finger auf den Saiten rumprobieren.
 

Foto Akkord A-Dur


H-Dur Akkord   H-Dur (schwer)

Wegen dem Barreé auch recht schwer.
 

Foto Akkord H-Dur